REVIEWS

Und als klassisches No-Bullshit-Rockalbum mit mächtig Groove, Löchern in den Jeans und ohne jeglichen Rollkragenpullover macht das Debüt von DAMN!ESCAPE einen absolut sauberen Job.
Rock Garage

Zwischen Vollstrom-Riffing und dicken Groove-Brettern finden sich eine Menge Kopfnick-Momente
Musikreviews

Man hat das Gefühl, DAMN!ESCAPE seien des Devil’s (best) Friend […] ein starkes Debüt, dass durchaus Spass macht
Rockmagazine

Musikalisch gibt es auf der Platte durch die Bank grundsolides Handwerk – und jeder Song hat seinen eigenen Charme. […] Und das Prädikat “Winner” gilt auch durch für die ganze Scheibe
Lünepost

These guys get it how to write catchy contemporary hard rock with an ‘80s spirit, metal edge guitar riffs at times.
Bravewords

Starke Kick Ass Songs wie “Flagship”, “Bang Bang” oder “If I Had A Gun” […] Die Band hat unglaubliches Potential und eine große Zukunft vor sich.
Rock City Magazine

„Runaways‘‘ stellt die nachdenklichere Seite von DAMN!ESCAPE in den Vordergrund, beginnt vergleichsweise zurückhaltend, mausert sich aber im Chorus zu einer absoluten Hymne mit schöner Melodieführung, Gänsehaut-Backing-Chören und Stadion-Feeling, die eigentlich ein bisschen zu krass für eine Band dieser Größe ist. Bis zum Albumrelease am 14.10. ist es noch ein wenig Zeit, aber „Runaways‘‘ verträgt zweifelsohne auch ein paar mehr Hördurchgänge!
Rock Garage

„Runaways‘‘ ist eine Ballade und klingt in meinen Ohren wie ein Hybrid aus Red Hot Chili Peppers und Aerosmith, wer mit den beiden Bands was anfangen kann, sollte unbedingt mal reinhören
Rockmagazine

‚‚Watch Me Rise‘‘ die zweite Adrenalindosis des im Herbst erscheinenden Debütalbums. 
Frontstage Magazine

Knackig kurze 2 Minuten und 34 Sekunden kurz ist der brandneue Track der vier Nordlichter geworden. Nicht ganz radiotauglich die Länge, aber der Song ist ansonsten handwerklich richtig gut gemacht. 
Metal Heads

Ein treibender Groove. Ein eingegängiger Refrain mit Stadiontauglichkeit. Ein adrenalinsteigender Song der süchtig macht. Kurz, knackig, eindringlich, gitarrenlastig. “Winner” hat alle Trademarks um sich in den Gehörgängen aller Hardrock-Fans einzubrennen. Prädikat: Gelungen!
The Sound Of Rock Radio

„Winner‘‘ versetzt die Hörer dabei in einen nie enden wollenden Rauschzustand, den jeder aus exzessiven Partynächten und wilden Rockkonzerten kennt.
MetalInside

Insbesondere Fans von Guns N‘Roses und Airbourne sollten hier mal genau hinhören
Toughmagazine

Cowbell, druckvoll-handgemachter Sound, ein klassisches Riff, der angenehme raue Gesang von Frontmann Eddy inklusive stabil gemachten Backing Vocals – „Winner‘‘ ist klassischer Hard Rock für die leicht ranzige Underground-Location, in der man eigentlich gerne wohnen würde: sehr gut gemacht und sorgt für Laune. So gut kann einfach sein und so einfach kann gut sein.
Rock Garage

Banging new Song
Metal Planet Music

Die Band spielt konsequenten Kick-Ass Rock. Ab und an erkannt man auch Referenzen an Mötley Crüe und andere Glamrock-Bands, was insgesamt eine ordentliche halbe Stunde Rockmusik abgibt. Gute Musik wird halt immer Nachwuchs haben. Hier haben wir so eine Band.
Toughmagazine

DAMN!ESCAPE muss man live sehen [..] Die Stimmung, die Intention der Band, das Feeling der Songs auf der EP – das alles spiegelt eher Livemomente, die man mit ihnen erleben möchte.
Rockaholic Magazine

Das Album „Bad Treatment“ bietet vor allem eins: Energiegeladenen Rock! Trotz dem klaren rockigen Sound hat jeder Song etwas eigenes durch instrumentale und gesangliche Spielereien. Wir hatten viel Spaß beim Hören!
Musiknah

Bad Ass Rock vom Feinsten würd ich mal behaupten!!! […] Die Jungs von damn!escape besitzen Talent und die EP hat einige gute Songs und eine bunte Mischung aus Stilrichtungen, die ich gut finde.
Rockmagazine

Ein großer Pluspunkt sind die wirklich eingängigen Refrains und Gitarrenparts. Die bleiben im Ohr und lassen einen nicht still sitzen. Bestes Beispiel dafür zum Ende hin nochmal “Bitter Pills”. Kraftvoll und dynamisch zeigen DAMN!ESCAPE hier noch einmal ihre Stärken. Die liegen sicherlich eher im eher rockigeren Gewand.
THE SOUND OF ROCK

Bad Treatment hat ’ne stabile Dosis Dreck in den Rillen, vernachlässigt das Songwriting dabei aber keinesfalls, nimmt sich Zeit für Emotionen und ruhigere Momente, ohne als Gesamtes an Schwung missen zu lassen und ist hörbar mit Liebe für die Sache entstanden.‘
Rock Garage

…einen gelungenen Querschnitt aus Classic,- Hard,- Alternative,- und sogar Fragmenten des Southern Rock […] so dass sich unterm Strich ein zeitloses, musikalisch gelungenes, abwechslungsreiches […] Werk ergibt
Metalinside

Die EP Dark Night Begins wartet mit soliden Nummern auf und findet dank gekonntem Tempowechsel und Rockröhre mit Sicherheit auch ein geneigtes Hard-Rock-Fan-Ohr, in das sie sich legen kann.
Stormbringer

Für eine gute Portion arsch-kickenden Classic-Rock muss man nicht bis in die Achziger reisen: damn!escape […] versetzen uns direkt in verrauchte Biker-Bars.
Rock Antenne

Bei damn!escape merkt man sofort: Diese Truppe hat richtig Bock. Ein „Tritt in den Hintern“ soll ihre Musik nach eigener Aussage sein – für ein bisschen weniger tristen Alltag und mehr Adrenalin und Lebensfreude.
musik unterm radar